GeZeiten-Blog

Gnutz braucht Mitstreiter

Nachdem es im Ort Gnutz ja bereits ein sehr interessantes und sehenswerten Buch zur Dorfgeschichte gab (Alte Gnutzer Häuser erzählen), sind einige Dorfbewohner erneut dabei, eine vielschichtige, lesenswerte Chronik mit reicher Bebilderung zur Historie ihres schönen Ortes zusammenzustellen.

Neben Erzählungen zum Dorfleben und den dazugehörigen Aufnahmen soll es Beiträge zur Gnutzer Dichtung, zu Poesieeintragungen, zu Besonderem und Skurrilem des Dorfes geben.

Haben Sie Interesse, die Arbeitsgruppe zu unterstützen?

Am 30.05. trifft sich die agile und arbeitsfreudige Gruppe erneut zur weiteren Planung des Buches und würde sich über Sie freuen!! Unterstützung, in welcher Form auch immer, ist hgerzlich willkommen!

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn von Puttkamer: 04392/922997

[mehr]

„Juwelen“ in Friedeholz

 

Bei einem Besuch erzählt mir Herr Christiansen, wie er und seine Nachbarin sich bemühen, Altes im Gedächtnis zu halten.

So weiß er bspw. noch, dass Flensburg früher am Hafermarkt aufhörte. Um nach Friedeholz zu kommen, war es recht beschwerlich, denn es gab noch keine Straßenbahn, es gab auch noch nicht die Kaiser-Wilhelm-Straße. Es gab nur freies Land, bis jemand auf die Idee kam, das Dorf anzubinden. Herr Christiansen hat auch ein Buch über Friedholz geschrieben „Als wäre Sand durchs Stundenglas gelaufen“).

Nähere Informationen erhalten Sie im Stadtarchiv in Flensburg, in der Christus Kirche oder über GeZeiten! Wir stellen den Kontakt gerne her!

Herr Christiansen erinnert sich auch noch an die Zeit, als nach Fahrensodde die Firma ELTRO kam. Nach dem Krieg war es den Deutschen ja verboten, Reflexionsgeräte zu bauen (Echo). Es durfte nicht an die Rüstungsindustrie angeknüpft werden.
Auch hierzu gibt es umfangreiches Material, dessen ...

[mehr]

Neue Geschichten in der Zeitung!

In den sh:z-Tageszeitungen sind neue Geschichten der GeZeiten-Zeitzeugen erschienen! Auf der Sonderseite finden sich diese Artikel:

Bootsgeschichten: Eine Frau an der Pinne
von Helga Brauer
Der Traum einer eigenen Jolle. Für Helga Brauer und ihren Bruder ging er in Erfüllung - allerdings mit Schwierigkeiten. Doch die Erinnerungen an die Zeit auf dem Wasser geht ihnen nie verloren.

1950: Familiengründung auf dem Bauernhof
von Christine Wriedt
Eng und voll war es bei Christine Wriedt zu Hause - doch missen möchte sie die Zeit nicht.

Erlebnis Mondlandung
von Dagmar Kähler
Dagmar ...

[mehr]

Erzählen Sie Ihre Geschichte mal live!

Die Pflegeeinrichtung CURA Seniorencentrum in Borgstedt (bei Rendsburg) organisiert zusammen mit der Gemeinde im September eine "Erinnerungswoche der 50iger Jahre". Programmpunkte wie Benefizkonzert für die Alzheimergesellschaft, Oldtimertreffen, Showkochen mit Thies Möller und Leseabende finden in der Woche in der ganzen Gemeinde statt. Unterstützt werden wir dabei von der Universität Kiel, Prof. Auge und einer studentischen Mitarbeiterin.

Die Einrichtung hofft nun, dass sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer des GeZeiten-Portals aktiv beteiligen. Gedacht wird dabei daran, dass einige von Ihnen im Rahmen der Erinnerungswoche ihre Geschichten vorlesen.

Wer Lust und Zeit hat, sich an diesem spannenden Projekt zu beteiligen, melde sich bitte bei:

Lara Tinsen; Einrichtungsleitung

CURA Seniorencentrum Borgstedt GmbH

Dieksredder 1

24794 Borgstedt

[mehr]

Mauerfall 1989: Zeitzeugen gesucht!

Die Mauer fiel, der Eiserne Vorhang hob sich: Vor 20 Jahren endete mit den friedlichen Revolutionen in Europa der Kalte Krieg. Seit Jahresbeginn würdigen wir die Zeitenwende mit einer großen Serie in der Tageszeitung. Und auch zum 9. November, dem Tag des Mauerfalls, wollen wir unseren Lesern etwas Außergewöhnliches bieten.

Deshalb arbeiten derzeit Redakteure unserer Zeitungen zusammen mit Studierenden der Flensburger Universität an einem einzigartigen Projekt. Die angehenden Geschichtslehrer recherchieren und schreiben über das Thema "Schleswig-Holstein und der Mauerfall" - teils auf eigene Faust, teils gemeinsam mit den Journalisten. Sie fragen etwa:

Wie erlebten die Nordlichter den 9. November und die Trabi-Invasion in den Tagen danach?

Wie begegneten sich hierzulande die „Brüder und Schwestern“ wieder?

Und was blieb vom Mauerfall?

Besteht die Grenze in den Köpfen fort? ...

[mehr]

Ingo Bischof Letzter Kommentar von Ingo Bischof am 14.07.2009
Tja, das Projekt geht so langsam dem Ende zu. Am 23. Juli 09 ist die letzte Redaktionssitzung und bis zu diesem Zeitpunkt muss alles stehen. Falls es noch ...

Hier anmelden

Sie sind noch kein Mitglied der Community?

Über dieses Blog

Neues aus der Redaktion

Über diesen Autor

GeZeiten Redaktion
GeZeiten Redaktion
  • Mitglied seit: 12.03.2009
  • Geschriebene Beiträge: 12
  • Erhaltene Kommentare: 2
  • Geschriebene Kommentare: 0
  • Letzter Beitrag: 12.04.2011

Letzte Kommentare

Ingo Bischof bei "Mauerfall 1989: Zeitzeugen gesucht!" am 14.07.2009:
Tja, das Projekt geht so langsam dem Ende zu. Am 23. Juli 09 ist die letzte Redaktionssitzung und bis zu diesem Zeitpunkt muss alles stehen. Falls es noch ...

Karin Voss bei "Wozu anmelden?" am 23.04.2009:
Sehr geehrte Frau Dr. Böhmer, danke für diese Aufkärung; sie hat mir genützt. Ich wünsche weiterhin eine rege Beteiligung mit interessanten Beiträgen! Es ...

Letzte Beiträge