Vermischtes: 40 Jahre WEISSER RING

[Titel und Untertitel

40 Jahre WEISSER RING Hommage auf ehrenamtliche Arbeit

Mein Beitrag
Ersteller und Datum

Erstellt von Friedrich-Wilhelm Trottmann am 17.11.2016

Haupttext

40 Jahre WEISSER RING

Am 24. September 1976 wurde der WEISSE RING in Mainz von 17 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. Und ins Vereinsregister eingetragen. Dazu zählen unter anderem der Fernsehjournalist Eduard Zimmermann, der damalige Landespolizeipräsident Baden-Württembergs, Dr. Alfred Stümper sowie die damaligen Polizeipräsidenten Klaus Hübner und Prof. Dr. Manfred Schreiber. 40 Jahre später ist der gemeinnützige Verein die größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität in Deutschland.

Der WEISSE RING trägt durch seine Arbeit auf hervorragende Weise zum Allgemeinwohl in Deutschland bei. Opfer von häuslicher Gewalt und sexueller Missbrauch stehen oft im Mittelpunkt der Arbeit.

Opfer von Straftaten können sich auch online Hilfe holen. In der Onlineberatung sind speziell geschulte Mitarbeiter des WEISSEN RING beratend tätig und begleiten Hilfesuchende per Mail und entwickeln zusammen mit Ihnen Lösungswege.

„Wir begegnen Opfern von Mensch zu Mensch und haben Zeit für sie“, sagt Bundesvorsitzende Müller-Piepenkötter in ihrer Festtagsrede zum 40-jährigen Jubiläum. „Wir können jedem Kriminalitätsopfer helfen, unabhängig von der Art der Straftat, von Geschlecht, Alter oder Nationalität. Für uns ist das Einbruchsopfer genauso wichtig wie das Opfer von Menschenhandel oderhäuslicher Gewalt. Bei den aktuellen Regierungsplänen zur  Änderung  des Opferentschädigungsgesetzes (OEG) seien viele Fehlentwicklungen zu verzeichnen, Opfer brauchen wirksame Unterstützung, schnelle Verfahren und finanzielle Sicherheit, aber keine weitere Behörde“.

Peter Müller, Richter des Bundesverfassungsgerichtes, sagte während seiner Festansprache, der WEISSE RING habe nicht nur tausenden Menschen individuell geholfen und vielen ihren Lebensmut zurückgegeben, sondern dazu beigetragen, dass Opferrechte gesetzlich festgeschrieben wurden und Kriminalitätsopfer nicht mehr als „die vergessenen Figuren des Strafverfahrens“ angesehen werden können. Eine wahrhaft beeindruckende Erfolgsgeschichte. 

Herzlichen Dank an die vielen ehrenamtlich Tätigen, die im WEISSEN RING so viel Gutes vollbringen. Wenn es diese Organisation nicht schon geben würde, müsste man sie sofort schaffen!

Foto: WEISSER RING

Bilder
Bild
Bildunterschrift

Prominente Unterstützer

Bewertungen
Wie anschaulich finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Wie informativ finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Weitere Informationen
Schlagwörter (passend zum Thema des Beitrags)

WEISSER RING; Hilfe; Missbrauchopfer; Verbrechen

Jahr

1976; 2016

Ort

Mainz

Pinnwand

  • Auf dieser Pinnwand wurden noch keine Einträge hinterlassen.

Hier anmelden

Sie sind noch kein Mitglied der Community?

Jetzt beteiligen

Jetzt einen Beitrag verfassen