Vermischtes: Hausputz

[Titel und Untertitel

Hausputz

Mein Beitrag
Ersteller und Datum

Erstellt von Sabrina Böhmer am 14.08.2015

Autor dieses Beitrags

Eva Schirwing

Haupttext

Wenn früher der große Hausputz anstand, hat man alles aus dem Zimmer geräumt, was nicht niet- und nagelfest war. Die ganze Wohnung war dadurch Unordnung. Heute arbeite ich »in Serie", was soviel bedeutet, dass ich alle Decken abfege, am nächsten Tag alle Heizungen reinige, später alle Fenster putze u.s.w.. Dadurch kann ich immer aufhören, wenn ich unterbrochen werde oder wenn ich mal schlapp mache. Außerdem steht nicht die „ganze Bude" köpf, was immer eine so deprimierende Wirkung hat. Wir haben uns früher das Lebe» schwer gemacht; weil wir e.s so gelernt hatten und weil es keine andere Möglichkeit gab. Türen und Fußleisten, eben alles, was mit Ölfarbe bestriche» war, wurde mit mildem Seifenwasser und einer weichen Bürste gereinigt, mit einem Lappen und klarem \\'asser abgewischt und mit einem Lederlappen nachgewischt. Vorhänge und Gardienen waren aus Baumwolle und mussten» gebügelt werden. Betuchte Leute brachten sie in die Wäscherei, wo letztere nach dem Waschen auf großen "Holzrahmen, an Nägeln aufgeknüpft, gespannt wurden. Um die Teppiche zu reinigen, musste man auf die Knie gehen und mit einer Bürste den Schmutz auf die Kehrschaufel fegen. Kleinere Läufer nahm man jede Woche auf die Teppichstange, um sie von links zu klopfen und von rechts abzubürsten, (größere Fußbodenbeläge hat man im Winter gerne  auf den Schnee gelegt. Von einem Staubsauger konnte man damals nur träumen; wenn es ihn auch schon gab, konnten sich die wenigsten Leute einen leisten. Da, wo man früher mühsam den Staub mit einem weichen Baumwolltuch beseitigte haben wir heute Staubwedel; Pinsel und Tücher, die sich statisch aufluden und dadurch den Staub festhalten. In Küche und Bad erleichtern uns viele Tücher die Arbeit, statt Seifenwasser. Da wir größtenteils: Heizungen haben, entsteht in der Wohnung nicht mehr so viel Schmutz wie in früheren Jahren.

Die „Wundermittel und Geräte" der Neuzeit ermöglichen es, mir trotz hohen Alters und nachlassender Kraft, meine Wohnung in gepflegten Zustand zu versetzen und sogar den altmodischen Frühjahrsputz zu schaffen.

Bilder
Bild
Bewertungen
Wie anschaulich finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Wie informativ finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Weitere Informationen
Schlagwörter (passend zum Thema des Beitrags)

Arbeit, Putzen

Jahr

2015

Pinnwand

  • Auf dieser Pinnwand wurden noch keine Einträge hinterlassen.

Hier anmelden

Sie sind noch kein Mitglied der Community?

Jetzt beteiligen

Jetzt einen Beitrag verfassen