Schule, Kinder, Kindergarten: Klassenteffen mit 80 plus

Titel und Untertitel

Klassenteffen mit 80 plus

Mein Beitrag
Ersteller und Datum

Erstellt von Sabrina Böhmer am 14.08.2015

Autor dieses Beitrags

Gisela Brauer

Haupttext

Im März 1951 verließen sie mit den Zeugnis der Mittleren Reife die damalige Mittelschule in Hohenwestedt/Holstein. Sie hatten den Zweiten Weltkrieg erlebt, Bombenangriffe, Flucht und Vertreibung, überfüllte Eisenbahnzüge mit zerbrochenen Fensterscheiben, Hunger und Kälte erlebt. Die Klasse hätte die meisten Flüchtlingskinder.

Viele verließen nach dem Schulabschluß Hohenwestedt, machten eine Ausbildung oder besuchten zunächst eine Fachschule. Sie waren erfolgreich im Beruf, gründeten Familien, bauten Häuser.

Man traf sich danach häufig — Jeweils zu Ostern im Schulort Hohenwestedt, erlebte gemeinsam die Goldene Konfirmation. Verbindungen blieben bestehen.

Und an einem Freitag im Juni 2015 trafen sie sich zum Frühstück in einem Restaurant in Hohenwestedt — neun Personen, Ehemalige und Angehörige» Das Lebensalter ließ sich nicht verleugnen, aber sie waren froh und glücklich, dass dieses kleine Treffen zustande gekommen war.

Bilder
Bewertungen
Wie anschaulich finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Wie informativ finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 0Jetzt bewerten
Weitere Informationen
Schlagwörter (passend zum Thema des Beitrags)

Klassentreffen, Wiedersehen

Jahr

2015

Pinnwand

  • Auf dieser Pinnwand wurden noch keine Einträge hinterlassen.

Hier anmelden

Sie sind noch kein Mitglied der Community?

Jetzt beteiligen

Jetzt einen Beitrag verfassen