Kultur, Literatur und Kunst: Sterbenswörtchen

Titel und Untertitel

Sterbenswörtchen Ein Paradigmenwechsel

Mein Beitrag
Ersteller und Datum

Erstellt von GeZeiten Redaktion am 13.05.2014

Autor dieses Beitrags

Elke Burghad

Haupttext

„Kein Sterbenswort! Zu Niemanden! Hörst Du? Kein Sterbenswörtchen!“........

Wie oft finden sich diese Sätze, diese Appelle, in der Literatur?

Was bedeutet dieser Begriff für mich persönlich?

An irgendetwas erinnerte mich der Begriff und ließ mich in der Vergangenheit bohren, immer wieder – und schließlich mit Erfolg:

Es war etwa 1941, als meine Mutter sehr aufgeregt war wegen eines Schreibens, das sie aufforderte, sich zwecks Vernehmung in einem bestimmten Haus der Regierung einzufinden. Sie flüsterte mit Bekannten darüber und ich – gern unter dem Tischtuch im Wohnzimmer versteckt – erfuhr Bruchstücke, geheimnisvoll, angstmachend, nicht verständlich für die Sechsjährige „........ wenn Sie hereingekommen sind, können Sie nicht wieder hinaus, die Tür hat von innen keinen Türdrücker ....... wenn die ganz besonders freundlich sind und sogar höflich, dann wird es besonders schlimm...... Passen Sie auf ihr Geschäft auf und auf die Wohnung, dass da bloß nichts Verbotenes vergessen wird; die schicken nämlich Rollkomandos, während Sie vernommen werden.......“

Völlig erschöpft kam meine Mutter nach Hause, alles Vorausgesagte war eingetroffen. So hatte sie schließlich genervt unterschrieben, gewisse Missstände in vorgefertigten Bögen ca. alle vier Wochen anzukreuzen. Immerhin hatte sie es fertiggebracht, von den Abendveranstaltungen freigestellt zu werden, da sie beim Bedienen im Geschäft doch nun wirklich nicht auf das hören könne, was die Kundinnen sich erzählten.

Wieder einmal lagen die Fragebögen auf ihrem Schreibtisch, als eine Kundin bat, unser Telefon benutzen zu dürfen. Wir hatten den einzigen Fernsprechapparat in der Straße, also „klar, gehen Sie nur ruhig durch! Sie wissen ja auf dem Schreibtisch rechts.“ Als Frau B. wieder im Laden erschien, um die Gebühren zu bezahlen, fiel meiner Mutter deren Blässe auf . Erregt meinte Frau B. „Ich wusste ja gar nicht, dass Sie auch dazu gehören, sah nur gerade die Fragebögen liegen. Aber bei den Versammlungen sehe ich Sie nie.“ Mutter konterte sofort: „Das kommt wohl daher, dass ich eine Sparte höher als Sie eingesetzt worden bin, nicht?“ Schließlich durfte sie sich nicht dem Verdacht aussetzen, womöglich nicht 100%ig „linientreu“ zu sein. Sie war recht stolz auf diese flotte Antwort, dann aber wurde ich vergattert: „Das darfst Du aber niemals verraten, hörst Du? Auch nicht beim Spielen mit Silke und Eyke, wenn Ihr oben bei Frau B. seid! Ich schreibe ja nur, wenn z.B. einer im Notfall keine Hilfe leisten wollte oder wenn unterernährte Kinder noch nie zur Erholung verschickt wurden. So schade ich keinem und tue doch so, als ob ich tüchtig mitarbeiten würde, klar! Aber wenn das herauskommt, kann es sehr schlimm werden. Du weißt doch schon, dass Leute „abgeholt“ wurden, die man nie wieder sah. Also nichts verraten, auch nicht aus Versehen! Kein einziges noch so kleines Sterbenswörtchen!“

Der große Krieg war endlich vorbei, als ich 11 Jahre alt geworden war und mir meine Mutter genau diese Sätze sagte und eindringlich fortfuhr...... „Es darf kein Mensch wissen, dass Deine Mutter bei der GESTAPO war, klar? In dieser wilden Nachkriegszeit kann es für uns beide bedeuten, dass Deine Mutter eingesperrt wird und Du in ein Heim musst. Wenn es ganz schlecht läuft, bedeutet es für mich sogar Lebensgefahr. Dann hättest Du nicht nur Deinen Vater in Russland eingebüßt, sondern würdest zur Vollwaise, verstanden? Ja?“ – Und ob ich alles verstanden hatte; schweigen um jeden Preis! Also „kein Sterbenswörtchen!“, schon ein einziges Wort könnte Sterben bedeuten; – auch nach dem Krieg.

Neue Gruppierung
Neue Gruppierung
Bilder
Bewertungen
Wie anschaulich finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 1Jetzt bewerten
Wie informativ finden Sie diesen Beitrag?
1 2 3 4 5 Bewertungen: 1Jetzt bewerten
Weitere Informationen
Jahr

2014

Pinnwand

  • Auf dieser Pinnwand wurden noch keine Einträge hinterlassen.

Hier anmelden

Sie sind noch kein Mitglied der Community?

Jetzt beteiligen

Jetzt einen Beitrag verfassen